/ / nur meine Mannschaften alle 
/ /  
Saison 2019/2020 Verein Sportzeitung Bildergalerie > Archiv  
 
 
Überblick im Terminchaos des SV Ulten
Drei Spiele in den nächsten acht Tagen
 
Der frühe Wintereinbruch hat den Terminkalender des SV Ulten ordentlich durcheinander gewirbelt.
Angesichts des Wintereinbruchs in den letzten zwei Wochen wurde der Terminkalender des SV Ulten Raiffeisen ordentlich durcheinandergewirbelt. Der Sportplatz in St. Walburg ist mit einer dicken Schneeschicht überzogen, sodass die Ultner Elf nicht nur auswärts trainieren, sondern auch ihre Heimspiele ausserhalb des Ultentals austragen muss. Die nächste Partie, die für die Jungs von Coach Ferdinando Antino ansteht, ist jene am Donnerstag, 21. November, um 20:15 Uhr in Sinich gegen Aldein Petersberg. Am Sonntag geht es dann mit dem regulären Auswärtsspiel in Salurn weiter, das um 14:30 Uhr angepfiffen wird. Das Pokalspiel gegen Ritten findet hingegen am Rungghof in Eppan statt, wo sich die beiden Kontrahenten am Donnerstag, 28. November, um 20:00 Uhr um den Aufstieg ins Pokalviertelfinale duellieren werden. Eigentlich würde auch noch das Auswärtsspiel gegen Schlern im heurigen Jahr anstehen, doch Stand jetzt wird dieses Spiel erst im Frühjahr nachgeholt.

Auch die A-Jugend ist regulär noch drei Mal im Einsatz.

Ihr nächstes Spiel bestreitet die Mannschaft von Gunther Staffler und Patrick Egger am Mittwoch, 27. November 2019, um 19:30 Uhr in Latsch gegen Mals. Zwei Tage später, am 29.11. geht auf dem selben Sportplatz gegen die Hausherren um drei Punkte. Angepfiffen wird das Spiel um 20 Uhr. Die letzte Partie steht dann am darauffolgenden Montag in St. Pauls auf dem Programm.
 
   
Weitere Artikel zum Thema:  
 Ferdinando Antino bleibt ein Ultner  
 Die Abwehrschlacht geht an den AFC Ulten  
 Ulten dreht Spiel in Schluderns  
 Trotz guter Moral wirds mehr als schwierig  
 Der Start in die Frühjahrssaison geht in die Hose  
 Ulten steht im Pokalviertelfinale  
 Effektive Salurner besiegen tapfere Ultner  
 Das 6-Punkte-Spiel geht an Ulten